Samstag, 14.08.2010   

UWFB vor Ort - Besuch bei der Firma Sehring

 

Am Samstag, dem 14. August besuchte die UWFB die Firma Sehring an der Langener Kiesgrube, um sich vor Ort über die Firma sowie den weiteren geplanten Kiesabbau und die bisher durchgeführten Rekultivierungen an der Ostgrube zu informieren.

 

Zuerst erhielten wir von Herrn Bork von der Firma Sehring ausführlich die Planungen für den weiteren Abbau erläutert. Dabei wurde  der Abbauplan erklärt und darauf hingewiesen, dass die geplanten 85 ha nicht auf einmal gerodet werden. Vielmehr ist ein Kiesabbau in 8 Schritten geplant, so dass mit der Rekultivierung des ersten Bereiches begonnen wird, weit bevor der letzte Bereich ausgekiest wird.

Nach einer Fragerunde ging es dann in Richtung Ostgrube, um sich die bisher durchgeführten Rekultivierungsmaßnahmen anzusehen. Dabei wurde darauf hingewiesen, dass die Rekultivierung noch nicht abgeschlossen ist. Allerdings konnten man sich in einem Bereich sehen, wie der gesammte Bereich in naher Zukunft aussehen kann.

 

1. Stadtrat Schneider im Gespräch mit Herrn Sehring

Fazit für die Unabhängige Wählervereinigung ist, dass es Sinn macht, den Kies im geplanten Bereich abzubauen. Durch die günstige Lage der Firma ist außerdem sicher, dass keine Anwohner vom Abtransport des Kieses belästigt werden. Außerdem sichert es weit über 100 Arbeitsplätze in Langen. 

Rekultiviert an der ehemaligen Ostgrube